Startseite
Über mich
Aktuelle Termine
Aktivitäten
Themen
Presseberichte
Traumkino für Senioren aktuelles Programm

Impressum

Landeshauptstadt Düsseldorf
Der Seniorenbeirat

Horst Graß
Vertreter für den Stadtbezirk 5


Nagelsweg 78
40474 Düsseldorf

Telefon
0211.43 32 20
Telefax
0211.470 40 00
Mobil
0170.458 53 00
E-Mail
service@horst-grass.de

Seniorenbeirat
Landeshauptstadt Düsseldorf





Düsseldorf, im November 2007


Traumkino für Senioren

Seit 3 ½ Jahren arbeite ich im Seniorenbeirat in Düsseldorf. Häufig habe ich mir in dieser Zeit die Frage gestellt, was machen Senioren innen eigentlich am Vormittag? Gleichzeitig wollte ich aber auch wissen, warum so wenig ältere Menschen kulturelle Abendveranstaltungen besuchen. Eine kleine Befragung brachte rasch Licht in's Dunkel.

Am Abend geht man aus Bequemlichkeitsgründen nicht mehr so gerne außer Haus. Dazu kommt auch eine gehörige Portion Verängstigung bei Dunkelheit, noch die Wohnung zu verlassen. -Der Vormittag sei bisher der langweiligste Teil des Tages, mangels interessanter Angebote. Das machte mich sehr nachdenklich und brachte mich aber gleichzeitig auf den Plan. Schnell wurde die Idee geboren, den Senioren das "Traumkino" am Vormittag anzubieten, so eine Art Matinee. Die schönsten Filme aller Zeiten müssten her. Im September 2005 sprach ich die Macher des UFA-Palast-Düsseldorf, direkt am Hauptbahnhof mit Ihren 12 Kinosäle, an. Ich wurde mit offenen Armen empfangen, zumal die Kinosäle am Vormittag fast immer leer standen. Wir starteten im September 2005 direkt mit einem weltberühmten Dokumentarfilm. Das Leben der Pinguineā€œ. Der Erfolg war umwerfend. Durch die Medien bekannt gemacht, kamen mehr Senioren als geplant waren und einige mussten sogar verärgert bekannt gemacht. kamen mehr Senioren nachhause gehen, weil nicht genügend Filmkopien vorhanden waren 540 Senioren/innen waren es an diesem ersten Mittwochvormittag.

Recherchen ergaben später, warum dieses erstmalige Angebot so ankam. Es war der extrem niedrige Preis von Euro 3.50 inklusive einem Frühstück vor dem Film und die angebotene Gesamtqualität. Dazu kam den bisher langweiligen Vormittag einmal sinnvoll zu verbringen. Inzwischen werden vor und während dem Frühstück die folgenden Filme diskutiert oder bereits geschlossene Freundschaften gepflegt oder über schöne Dinge des täglichen Lebens gesprochen.

Nach nun mehr einem Jahr, gibt es 2 verschiedene Filme pro Vorstellung in bis zu 6 Kinosälen. Wir haben uns an 900-1000 Besucher an einem Vorstellungstag gewöhnt Im März 2007 hatten war in einer Vorstellung sogar Rekordbesuch von 1175 Senioren. Es wird ein Programm für ein halbes Jahr herausgegeben. Bei den Filmen, die ich zusammen mit der UFA aussuche, bevorzugen wir Dokumentarfilme, Spielfilme allgemein und Krimis bzw. die Weltgeltung erlangt haben. Aktuell bieten wir jetzt alle 14 Tage, Mittwochs 2 gute Filme an und sind sicher, dieses Niveau halten zu können. Als Initiator und Mitglied des Seniorenbeirats in Düsseldorf bin ich mit dieser neuen Entwicklung sehr zufrieden und freue mich darüber, dass die älteren Menschen dieses neue Freizeitangebot voll angenommen haben.