Startseite
Über mich
Aktuelle Termine
Aktivitäten
Themen
Presseberichte
Traumkino für Senioren aktuelles Programm

Impressum

Landeshauptstadt Düsseldorf
Der Seniorenbeirat

Horst Graß
Vertreter für den Stadtbezirk 5


Nagelsweg 78
40474 Düsseldorf

Telefon
0211.43 32 20
Telefax
0211.470 40 00
Mobil
0170.458 53 00
E-Mail
service@horst-grass.de

Seniorenbeirat
Landeshauptstadt Düsseldorf





Düsseldorf, Januar 2014


Die Senioren sind eine Hoffnung für die Zukunft

Wenn Senioren zwischen 60 und 65 Jahren aufhören zu arbeiten, beginnt für sie ein neuer Lebensabschnitt. Endlich kann er mal machen was er will. Oder er fällt in ein tiefes Loch. Was soll er nun tun? Viele Möglichkeiten werden ausgelotet. Nach der Statistik und auch nach den medizinischen Möglichkeiten kann er ca. 90 Jahre werden also noch ca. 25 Jahre leben.

Wenn alles gut geht lebt er demnach noch ein Viertel Jahrhundert.

Jetzt kann es spannend werden.

Als Seniorenberater beginnt nun auch meine Aufgabe. Der junge Ältere kann nun bis er hochaltrig ist meine ehrenamtlichen Angebote in Anspruch nehmen. Ich biete ihm Vorträge, Besichtigungen, Ausflüge oder Ausstellungen an. Er kann meine Hilfe in Anspruch nehmen wenn es z.B. um Fragen der Pflegeversicherung, um Fragen der Auswahl von Alteneinrichtungen geht. Nach "Wohnen im Alter", Essen auf Rädern, Lieferservice direkt vom Händler ins Haus wird gerne gefragt ."Seniorenrunden mit Horst Grass" oder "Traumkino für Senioren" sind sehr gut besuchte Veranstaltungen, die in regelmäßigen Abständen stattfinden.

Seit über 10 Jahren kümmere ich mich nun schon um die Belange der Senioren im Düsseldorfer Norden, davon 7 Jahre im Seniorenbeirat der Stadt Düsseldorf.

Themen wie z.B. Altersdiskriminierung, Trickbetrug, Altersarmut, Dialog der Generationen, Hausnotruf und Begleitservice der Rheinbahn gehörten dabei zum ständigen Repertoire.

All das kann viel Gutes bewirken. Viel wichtiger ab ist, wenn der ältere Mensch sich selbst mit einbringt. Natürlich muss er gesund und willens sein. Er kann seine ganze Lebenserfahrung an die jüngere Generation weitergeben. Er kann Ratschläge erteilen und selbst tätig werden, in vielen ehrenamtlichen Bereichen wie Alteneinrichtungen oder karitativen Unternehmen. Das " zentrum plus " in Düsseldorf wäre hier eine geeignete Anlaufstelle.

Das Ehrenamt , von vielen Senioren jetzt schon ausgeübt, ist in Deutschland nicht mehr wegzudenken. Wenn es das nicht geben würde, könnten ganze Wirtschaftszweige zusammenbrechen. Es fehlen aber immer noch hilfreiche Hände.

Wenn die älteren Menschen sich nach ihrem Berufsleben für soziale Aufgaben einsetzen, sind sie für alle eine Hoffnung für die Zukunft.

Der Seniorenbeirat wird alle 5 Jahre neu gewählt. Jetzt ist es wieder soweit. Ab 24.Februar findet eine Briefwahl statt. Alle ca. 152000 Düsseldorfer Senioren über 60 Jahre erhalten per Post einen Wahlbrief. Auch ich werde wieder als Kandidat für den Bezirk 5 auf dem Wahlzettel stehen.

Wenn Sie meine bisherige Arbeit weiter unterstützen wollen, dann machen Sie neben Horst Grass Ihr Kreuz.

Hiermit grüße ich recht herzlich alle älteren Hoffnungsträger.